320.0 PVAC Flächen- und Montageleim D2

Für die Verleimung von Flächen, Furnieren und zur Montage

Geeignet für die Fertigung von Mittellagen sowie Fugen- und Rahmenverbindungen von Hart- und Weichhölzern. Beanspruchungsgruppe D2 nach DIN EN 204.

Produktdetails

PVAC-Klebstoff


Vorteile
  • Bei Furnierverleimungen hochfest nach dem Wässern oder bei Verwendung von Wasserbeizen
  • Günstige offene Zeit
  • Hohe Bindfestigkeit an Hart- und Weichhölzern
  • Kurze Abbindezeit
Anwendungsgebiete
  • Fugen- und Rahmenleimungen von Hart- und Weichhölzern
  • Furniere
  • Leimung für Schichtstoffplatten
  • Leimung von Spanholz- und MDF - Verbindungen
  • Mittellagerfertigung
  • Montageklebungen
Auftragsmethoden
  • Druckgefäß
  • Fadenpistole
  • Leimauftragsmaschine
  • Leimwalze
  • Pinsel
  • Zahnspachtel
Technische Details
AttributbezeichnungAttributwert
Produktspezifikation
ViskositätBrookfield Sp. 6/20 Upm: 15.000 ± 2.000 mPa*s
Verbrauch100 - 150 g/m² bei maschinellem Auftrag / 150 - 200 g/m² bei Auftrag mit Handleimgeräten
KonsistenzMittelviskos
Farbebeige
Offene Zeitca. 10 min.
Dichteca. 1,25 g/cm³
pH-Wertca. 7
Weißpunktca. +6°C
Chemische BasisPVAC-Dispersion
Gefahren
GHS SignalwortAchtung
GefahrenstoffbeschreibungGemisch aus: 5-Chlor-2-methyl-2H-isothiazol-3-on [EG nr. 247-500-7] und 2-Methyl-2H-isothiazol-3-on [EG nr. 220-239-6] (3:1), 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-on
H und P SätzeKann allergische Hautreaktionen verursachen. Schädlich für Wasserorganismen, mit langfristiger Wirkung. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Schutzhandschuhe und Augenschutz tragen. BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. Besondere Behandlung (siehe auf diesem Kennzeichnungsetikett). Bei Hautreizung oder -ausschlag: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen. Kontaminierte Kleidung ausziehen und vor erneutem Tragen waschen.
GHS Symbole
Datenblätter
Technisches Datenblatt Download
Sicherheitsdatenblatt Download