566.0 1K PUR Montageklebstoff

Dauerelastisch. Vielseitig einsetzbar. Zertifiziert für Verklebungen im Schiffsbau. Farbe: grau

Verklebung von Metallstützen im Doppelbodenbereich. Verklebung einer Vielzahl von Materialien wie Metallen, Holz, lackierten Bleche, Naturstein, Mauerwerk, Beton. Geeignet für Anwendungen im Schiffsbau. Zertifiziert nach: IMO FTPC (Teil 5 & Teil 2).

Produktdetails

Vorteile
  • Brandverhalten (EN 13501) - Klasse E
  • Dauerelastisch
  • Einkomponenten - Leim
  • Nicht korrosiv
  • Überstreichbar mit üblichen Lacksystemen
  • Vibrationshemmend
Anwendungsgebiete
  • Beton
  • Blech
  • Holz
  • Keramik
  • Kunststoff
  • Mauerwerk
  • Metall
  • Metallstützen
  • Naturstein
  • Schiffsbau (entsprechend IMO FTPC Teil 5 & Teil 2)
  • Styropor
Auftragsmethoden
  • Druckluftpistole
Verarbeitung
  • Die zu verklebenden Teile müssen frei von Staub und Fett sein
  • Geräuchertes Holz, z.B. Räuchereiche, muss frei von Ammoniak sein
  • Eignung prüfen bei fett- oder ölhaltigen Hölzern
  • Böden müssen Verlegereif sein
  • Bei der Verarbeitung auf Böden muss der Unter¬grund den gültigen Normen, Vorschriften und Richtlinien entsprechen
  • Die beim Anpressen ausgetretene Klebemasse kann im noch nicht abgebundenen Zustand mit KLEIBERIT Reiniger 820.0 toluolfrei oder Aceton entfernt werden.
  • Ausgehärtete Klebemasse kann nur noch mechanisch entfernt werden.
Technische Details
AttributbezeichnungAttributwert
Produktspezifikation
Verbrauchca. 200 g/m²
KonsistenzPastös
Farbegrau
Offene Zeitca. 60 min.
Dichteca. 1,18 g/cm³
Chemische BasisPolyurethan
Gefahren
GHS SignalwortGefahr
GefahrenstoffbeschreibungDiphenylmethan-4,4'-diisocyanat, Reaktionsmasse von Bis (1,2,2,6,6-pentamethyl-4-piperidyl)sebacat und Methyl-1,2,2,6,6-pentamethyl-4-piperidylsebacat
H und P SätzeEnthält Isocyanate. Kann allergische Reaktionen hervorrufen. Achtung! Beim Sprühen können gefährliche lungengängige Tröpfchen entstehen. Aerosol oder Nebel nicht einatmen. Kann allergische Hautreaktionen verursachen. Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen. Dampf nicht einatmen. Schutzhandschuhe und Augenschutz tragen. BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen. BEI EINATMEN: Bei Unwohlsein Arzt anrufen. BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Eventuell vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
GHS Symbole
Videos
Produkt Videos
Datenblätter
Technisches Datenblatt Download
Sicherheitsdatenblatt Download